Mittwoch, 24. Mai 2017

Karwoche auf der "Via Crucis" in Brenzone

Religiöse Bräuche und Traditionen haben im Mittelmeerraum einen hohen Stellenwert im Jahresablauf. Vor allem in Italien, wo die Kirche die zweite Heimat der Menschen ist. Rund ums Jahr gibt es Feste zu Ehren von Heiligen und Schutzheiligen eines Dorfes oder einer Gemeinde. Letztere werden oft überschwänglich und ausgelassen gefeiert, ebenso die Kirchweihfeste.
Dazu kommen die großen, von tiefem religiösem Ernst geprägten, kirchlichen Feste und Feiertage wie Ostern, Pfingsten, Weihnachten. Besondere Bedeutung haben die Karwoche und Ostern mit Kreuzigung, Tod und Auferstehung Christi. Sie werden oft besonders intensiv gefeiert. An vielen Orten gibt es noch eine sog. “Via Crucis”, einen Kreuzweg, der die Leiden des Gottessohnes symbolisiert.

Karwoche und Ostern sind dabei auch Schnittpunkt zwischen winterlicher Ruhe und touristischer Saison, zwischen dem traditionellen Leben der Einheimischen und der Hektik des Sommers. Am Gardasee ist das ein unvergessliches Ereignis. Vor allem in Brenzone werden in dieser Zeit alte religiöse Traditionen von den Einheimischen und den Gästen belebt. Das österliche Mysterium wird seit dem Mittelalter auf besondere Weise zelebriert.
Die Feierlichkeiten beginnen am Gründonnerstag mit der traditionellen Fußwaschung in allen Pfarrkirchen. Samstagabend und Sonntag wird das Osterfest gefeiert.
Eigentlicher Höhepunkt der gesamten Osterzeit ist die historische “Via Crucis” am Karfreitag. Zwischen engen Gässchen und eindrucksvollen Plätzen mit charakteristischer mittelalterlicher Architektur ersteht die Passion Christi wieder - in einer eindrucksvollen Prozession mit “lebenden Bildern”. Beginn ist in der Pfarrkirche von Castelletto, am Ufer des Gardasees.
Verschiedene Stationen der “Via Crucis” befinden sich im alten Zentrum von Castelletto. Lichtspiele, kostümierte Figuren, Chorgesänge und der Fackelzug der Gläubigen prägen dieses Ereignis. Alte Häuser und grüne Olivenbäume bilden eine großartige Kulisse für die Darstellung des Leidensweges, deren geistliche und religiöse Intensität jeder spürt.
Die Prozession auf der “Via Crucis” führt einen realen und ideellen Weg entlang. Er verbindet das durch den Fremdenverkehr schon modernisierte Seeufer mit dem urwüchsigen Hinterland. Die Prozession und damit die Karfreitagsfeier endet in Biasa, einem kleinen, alten Dorf von Brenzone.

Nach alter Tradition gemäß feiern die Einwohner dieser Dörfer das Ende der Fastenzeit und die Wiederkehr zum fröhlichen Leben. Sie gingen deshalb am Ostermontag alle auf das Land zu einem Picknick im Freien, zum Singen, Spielen und Tanzen: Diese Tradition stammt noch aus den heidnischen Frühlingsfeiern. Heute findet im mittelalterlichen Dorf von Campo dann ein Fest statt. Die Menschen sitzen auf den Wiesen in den Olivenhainen. Es gibt Spaghetti, Polenta mit hausgemachter Wurst und hartgekochten Eiern, dazu guten Wein aus Bardolino.
Die Osterzeit und die Region Benzone sind ein Paradies für Freunde der Natur und des alternativen Tourismus.


Argument vertiefen...


Diese Ferientipps empfehlen unsere Leser

Gardasee: Freizeit- und Themenpark Gardaland

News image

Besonders dicht ist das Gedränge im Freizeit- und Themenpark Gardaland, die italienische Interpretation von Disney World am Gardasee, während der ganzen Sommersaison (ab Ende März bis Oktober). Viele Familien, kleine und große Busgruppen, Schulklassen zählen zusammen über 3 Millionen Besuchern pro Jah...

[den ganzen Artikel anzeigen]

Mit Motorrad im Zug: Ganz easy ans Ziel

News image

Kurvenjagd in den Pyrenäen oder Bummeln an der Cote d'Azur: Die Bahn bringt Biker in die attraktivsten Motorradreviere EuropasZugegeben: Es macht auch Spaß, mit dem Motorrrad über die Bahn zu braten und dem Urlaub im Tiefflug entgegen zu ...

[den ganzen Artikel anzeigen]

Gardasee: Fischrestaurant Giuly - Brenzone

News image

Friedlich ist der Abend: Stimmengewirr im Fischrestaurant am Seeufer von BrenzoneMagugnano (besser bekannt als "Brenzone") ist ein typisches mittelalterliches Fischerstädtchen am östlichen Ufer des Gardasees (die Olivenriviera), das durch eine langgestreckte, gepflasterte Straße gekennzeichnet ist. Noch heute prägen die damals entsta...

[den ganzen Artikel anzeigen]

Gardasee: Parco Natura Viva, Tier u.Safaripark

News image

PARCO NATURA VIVA: Naturkundler für einen TagIm Hinterland des Gardasees gelegen, nur wenige Kilometer von seiner Ostküste und ca. 18 km von Verona entfernt, erstreckt sich diese Tierweltoase über mit einem dichten Eichenwald bedeckte Moränenhügel.Der PARCO NATURA Viva besteht aus einem ...

[den ganzen Artikel anzeigen]

Gardasee: Fischteich Bagatol in Dro

News image

I’m gone fishing (1991, Auberge - Chris Rea)Bei meinen (leider zu wenigen) Angelpausen erinnere ich mich immer an das schöne Lied von Chris Rea. Diese besondere entspannenden Atmosphäre ersuche ich oftmals nach den anstrengenden Arbeitstagen, alleine oder mit Freunde und Famili...

[den ganzen Artikel anzeigen]

Gardasee: Restaurant Pizzeria Al Fiume - Arco

News image

 Das Pizzeria-Restaurant "Al Fiume" ist ein gemütliches und eindrucksvolles Ambiente in "Villa Mattei", ein geschichtlich geprägtes Gebäude, das auf das XVII Jahrhundert zurückgeht. Die fachlich kompetenten Inhaber haben sich viel engagiert, um diesen alten Gemäuern ein neues Leben zu verleihen und haben ...

[den ganzen Artikel anzeigen]

Glacier Express - Schweizer Alpen auf einer spektakulären Zugfahrt

News image

Von St. Moritz, Davos oder von Chur bis nach Zermatt - vom Piz Bernina zum Matterhorn oder umgekehrt. Eine 7 ½ - stündige Bahnfahrt über 291 Brücken, durch 91 Tunnels, über den 2033 m hohen Oberalppass und ...

[den ganzen Artikel anzeigen]

Besuch in das größte Aquarium Europas

News image

"Cité de la Mer" bei Cherbourg-Octeville an der normannischen Küste des Ärmelkanals. Lassen Sie sich von der submarinen Welt m. dem höchsten Rundaquarium Europas, einem interaktiven Museum u. einer Ausstellung des Unterwasserfahr zeuges „Archimède" faszinieren. Hinter dickem Glas breitet sich eine unfassbar ...

[den ganzen Artikel anzeigen]