Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Der Herbst am Gardasee hat seine besonderen Reize: nicht nur wegen des angenehm-milden Klimas. Feinschmecker suchen vor allem wegen der Kastanien diese Gegend auf. Insbesondere die Region des Monte Baldo- und Costabella-Massivs hinter Brenzone. Hier findet im Oktober die Kastanienernte statt - reizvoll ist aber auch die Blütezeit im Frühjahr.
Das Auge kommt nicht nur bei der Landschaft auf seine Kosten: Beeindruckend sind die bizarren (zum Teil auch entwurzelten) alten Kastanienbäume, die in einer Höhenlage zwischen 500 und 700 m sowohl in dichten Mischwäldern wie in ausgesprochenen Kastanienwäldern zu finden sind.

Neben Wildkastanien wachsen hier insbesondere noch Hopfenbuche, Haselnuss und Flaumeiche. Die Herbstfärbung der Bäume ist ein Fest fürs Auge.
Mit dem Monte Baldo-Costabella ist Brenzone - was viele noch nicht wissen - das wohl schönste Wander-Dorado am Gardasee. In den einzelnen Ortsteilen führen zahlreiche Wanderwege vom See bis zu den über 2200 m hohen Berggipfeln. Darunter gibt es neun “Klassiker”.
Einer davon ist der “Spaziergang im Kastanienreich”. Eine drei bis vierstündige Halbtagestour, bei der vom Ausgangspunkt "Le Fasse", einem alten Gasthof an der Straße Castelletto-Biasa-San Zeno di Montagna (563 m), maximal 300 Höhenmeter zu überwinden sind.

Die Route führt zum Teil über , durch dichte Wälder und sonnige Mulden, immer mit Blick auf die Wiesen von Prada und die Gipfel des Monte Baldo-Massivs.
Entlang der Strecke stehen alte landwirtschaftliche Gebäude, die traditionell im Sommer bewohnt werden, sowie verlassene Häuser - und immer wieder gibt es interessante Aussichtspunkte wie “La Ca” (643 m) oder “Mont dei Biasi” (716 m).
Die Wanderung im “Kastanienreich” ist ganzjährig möglich und nicht schwierig. Die schönste Zeit ist, wie gesagt, der Herbst.

Weitere Wanderungen ab Brenzone:
  • Vom "Silber" der Oliven zu bunten Mischwäldern.
  • Von mediterraner Landschaft zu wilden Schluchten.
  • Klassischer Weg nach Prada.
  • Von der strengen Schönheit von San Zeno zu den abgelegenen Paradiesen von Casarole und Le Ca´.
  • In den Gletscherkarren des Brenzone-Baldo.

Das Buch “Brenzone - vom Gardasee zu den Gipfeln des Monte Baldo” beschreibt auf 224 Seiten nicht nur die neun klassischen Wanderwege, sondern gibt einen ausgezeichneten Überblick über die Geschichte des Ortes, die Geologie, die Landschaft, die Kultur, die Bräuche - und die Menschen.


Associazione Pro Loco “Per Brenzone”
37010 Brenzone sul Garda (Vr)
Via XX Settembre, 8
Tel. +39 045 7420076
www.brenzone.it
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Besondere Reiseziele

  • 1