• Der „Pfad der Götter“ (Sentiero degli Dei) ist der spektakulärste aller Wanderwege an der Amalfiküste. Verbindet das Bergdorf von Agerola-Bomerano (500 M. u. d. M. im regionalen Naturpark Monti Lattari)
  • Atrani, kleinste Gemeinde Europas, liegt unterhalb von Ravello und ist von einem Felsvorsprung von Amalfi getrennt. Das kleine Fischerdorf drängt sich auf nur 1 km² in eine Felsspalte im Bachbetts
  • Die Festung "Castel dell'Ovo" erregt sich über der Insel Megaride im Stadtteil San Fernandino. Der Name der Burg entstammt der Legende, wonach Neapel heil bleibt, solange auf dem
  • Pompeji ist mit Ercolano (Herculaneum) Synonym von Katastrophe; aber auch Glücksfall für die Archäologie. Dieser Vulkanausbruch des Vesuv im Jahr 79 n. Chr. konservierte das römische Alltagsleben der beiden Städte
Weitere Vorschläge ALLE LADEN!